Bürgerverein Oßweil - Neujahrs-Hocketse „Come together“ am 01.01.2017 ab 14 Uhr auf dem Wettemarkt

Bürgerverein Oßweil - Neujahrs-Hocketse „Come together“ am 01.01.2017 ab 14 Uhr auf dem Wettemarkt

Der Bürgerverein Oßweil e.V. lädt ein zur Neujahrs-Hocketse „Come together“ am 1. Januar ab 14 Uhr auf dem Wettemarkt.
Wir wollen wieder gemeinsam, und auch so zahlreich wie zum Auftakt ins Jubiläumsjahr, auf das neue Jahr anstoßen!
Nach einer kurzen Begrüßung durch die beiden Vorsitzenden des Bürgervereins, Angelika Hirth-Neukamm und Marcus Kohler, wollen wir ab 14 Uhr gemütlich zusammenstehen und es unserem leiblichen Wohl bei bester Laune gut gehen lassen.
Die Bewirtung erfolgt durch die Oßweiler Neckar-Urscheln und den Bürgerverein Oßweil. Neben Rote Wurst und Bratwurst gibt es Pommes Frites sowie Glühwein, Punsch, Bier und alkoholfreie Getränke.
Die Verantwortlichen des Bürgervereins Oßweil e.V. wünschen bereits heute einen guten Rutsch in 2017. (MK)

Gründung des Bürgervereins Oßweil

Gründung des Bürgervereins Oßweil

Wie bereits an gleicher Stelle angekündigt, gründet sich nun der Bürgerverein Oßweil. Dazu laden die Initiatoren ganz herzlich zur Gründungsversammlung am Montag, dem 26.10.2015 um 19.30 Uhr ins Vereinsheim des SV Oßweil in der Westfalenstraße ein.

Bürgervereine gibt es bereits in den meisten Stadtteilen Ludwigsburgs. In Oßweil gab es bislang keinen. So mussten bislang einzelne Personen in die Bresche der Verantwortung springen, wenn es zum Beispiel um die Organisation des Wettemarktfestes ging. Neben Wolfgang Nägele als Sprecher der Interessengemeinschaft der Oßweiler Vereine war es vor allem auch Heide Schulz als Organisatorin des Wettemarktfestes, die sich um die Belange der Oßweilerinnen und Oßweiler eingesetzt hat.

Sabine StanjeckNachdem Sabine Stanjeck, Vorsitzende des Zitherclubs Oßweil, und Jochen Eisele, Stadtrat, die Projektgruppe 1200-Jahr-Feier ins Leben gerufen haben und als Projektleiter führen, wurde die Frage nach der Übernahme der Verantwortung für die einzelnen Aktivitäten und Veranstaltungen immer lauter. Entgegen zunächst anders lautenden Aussagen der Stadtverwaltung, wurde andererseits immer klarer, dass die Stadt nicht bereit ist, als Veranstalter für die anstehenden Feierlichkeiten aufzutreten. Dies hat bei den Projektmitgliedern für große Missstimmungen und Irritationen gesorgt. Zeitweise wurde deshalb sogar die komplette Organisation der 1200-Jahr-Feier in Frage gestellt.

Marcus KohlerDas große und breit angelegte bürgerschaftliche Engagement im Rahmen des Projektes für die 1200-Jahr-Feier war somit der Hauptanlass dafür, über die Gründung eines Bürgervereins nachzudenken. Weitergehende Überlegungen zur zukünftigen kommunalen und kulturellen Entwicklung von Oßweil über das Jahr 2016 hinaus führten dazu, dass die Initiatoren die beiden kommunalpolitisch interessierten Oßweiler Angelika Hirth-Neukamm und Marcus Kohler für den Vorsitz des Bürgervereins angesprochen haben. Beide sehen darin eine echte Chance für Oßweil. „In Oßweil liegen einige Themen brach, die möchten wir gerne mit viel Elan angehen“, führt Marcus Kohler an. Auch Angelika Hirth-Neukamm war sofort begeistert, als sie angesprochen wurde: „Bürger brauchen ein Sprachrohr, um etwas zu bewegen“, ergänzt sie.

Angelika Hirth NeukammBeide sind sich darüber einig, dass es das Ziel des Bürgervereins Oßweil sein muss, sich über die 1200-Jahr-Feier hinaus für die Interessen des Stadtteils einzusetzen. Themen wie die Entwicklung des gesamten Areals zwischen Schule, Mehrzweckhalle und Schloss, die Entwicklung der Ortsmitte um die Friesen- und Westfalenstraße, die Entwicklung des Sportparks Ost und die Auswirkungen für Oßweil, die Verkehrsthemen oder die bessere Integration der Hartenecker Höhe in Oßweil gibt es genügend. Doch dabei allein soll es nicht bleiben. Der Bürgerverein wird zukünftig auch der Organisator und Veranstalter des Wettemarktfestes sein und wird sich insgesamt für die Förderung des kulturellen Lebens in Oßweil einsetzen.
Sie beide wollen als eine moderne Doppelspitze dem Bürgerverein vorstehen und stellen sich daher am 26.10.2015 zur Wahl.

Alle weiteren Infos über den Bürgerverein Oßweil finden Sie ab sofort hier auf www.Ossweiler.de

Mitstreiter sind willkommen. Wer sich für das Jubiläum engagieren will, oder etwas zur Festschrift beizutragen hat, kann sich unter der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.

Die Seite Ossweiler.de ist eine rein private Seite, nicht kommerziell und nicht der Stadt Ludwigsburg unterstellt.
Die Beiträge auf dieser Seite sind von den Betreibern der Seite verfasst oder durch kostenlose Bereitstellung verschiedener Privat Personen sowie Vereine, Firmen und sonstige Unternehmen.