BCE bowlt sich an die Spitze

BCE bowlt sich an die Spitze

Omega hält sich im Mittelfeld der Württemberg-Liga

verein logo kegelnAm fünften Starttag der Landesliga in Stuttgart konnte sich der BCE Ludwigsburg 26 Punkte sichern und damit die Tabellenführung übernehmen. Das Team um Ralf Lorenz (1457 Pins/Durchschnitt 208) hat jetzt vier Punkte Vorsprung vor dem bisherigen Spitzenreiter aus Weinsberg und kann beim Saison-Finale am 6. Februar den Aufstieg in die Oberliga endgültig perfekt machen. Die zweite Mannschaft der Bowlingfreunde um  den herausragenden Sepp Hycl (1458/Schnitt 208) erkämpfte 15 Zähler und konnte endlich den Anschluß an das Feld wieder herstellen. Mit nur noch einem Punkt Rückstand hinter Böblingen ist der Klassenerhalt für das Schlußlicht wieder in greifbare Nähe gerückt.

In der Oberliga konnten sich die Bowlingfreunde in Fellbach 18 Punkte sichern. Der Mannschaft um Uli Zeitler (1468/Schnitt 209), Erik Walter (1432/204) und Sven Kappler (1417/202) ist vor dem Saisonfinale der dritte Platz nicht mehr zu nehmen

Beim vierten Start der Württembergliga in Gerlingen konnten die Damen vom Aufsteiger Omega mit 12 weiteren Zählern ihren Platz im Mittelfeld der Tabelle festigen. Das Team um Elke Brecht (1262 Pins/Schnitt 180), das jetzt auf Platz fünf liegt, hat damit einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt getan.

0
0
0
s2smodern

Wettemarktfest 2011

Wettemarktfest mit Aufstellung des Zunftbaumes am 7. Mai 2011

wettemarktfest ludwigsburg ossweil 01Herzlich willkommen zum 12. Wettemarktfest!

Los geht’s um 11 Uhr:
Die Freiwillige Feuerwehr Oßweil stellt den Zunftbaum auf!

Um 12 Uhr wird das Wettemarktfest offiziell eröffnet.

Die Oßweiler Vereine und Organisationen
möchten jedem Besucher etwas bieten.
Es gibt nicht nur Kulinarisches,  sondern auch
Musikalisches, Sportliches und noch mehr.

Wir laden Sie zu unserem Fest herzlich ein. Genießen Sie ein paar schöne Stunden mit
uns in Oßweils guter Stube – dem Wettemarkt!

Veranstaltende und beteiligte Vereine und Organisationen:

  • ASV Oßweil e.V.
  • Evangelische Kirchengemeinde und Posaunenchor
  • Freiwillige Feuerwehr Oßweil, Jugendfeuerwehr  Oßweil und Feuerwehr-Verein Oßweil e.V.
  • Freundeskreis August Lämmle LB-Oßweil e.V.
  • FSV Oßweil e.V.
  • Männergesangverein-Sängervereinigung Oßweil e.V.
  • Mrs. Sporty, Anita Wohlfart und Team
  • Musikverein Ludwigsburg-Oßweil– Stadtkapelle Ludwigsburg  e.V.
  • Obst- und Gartenbauverein Oßweil e.V.
  • Oßweiler Jungs e.V.
  • Safir - Band
  • SV Ludwigsburg-Oßweil e.V.
  • Zitherclub Oßweil e.V.

Programm 

11.00 Uhr    Beginn des Wettemarktfestes mit Aufstellung des Zunftbaumes durch die Freiwillige Feuerwehr Oßweil

Ca.
12.00 Uhr    Offizielle Eröffnung des Wettemarktfestes

  • Posaunenchor der Ev. Kirche
  • Begrüßung: Veranstalter/Wolfgang Nägele
  • Grußwort: Oberbürgermeister Werner Spec
  • Posaunenchor

13.00 Uhr    Mrs. Sporty – Anita Wohlfart - Vorführung: „Fit in 30 Minuten“
       
13.15 Uhr    Zitherclub Oßweil e.V. - Unterhaltungsmusik

14.00 Uhr    Mrs. Sporty – Anita Wohlfart – Vorführung: „Fit in 30 Minuten“

14.15 Uhr    SV Ludwigsburg-Oßweil e.V. , Kindersportclub, Tatjana Nickol

15.00 Uhr    Führung durch die Januariuskirche

15.00 Uhr    Musikverein Ludwigsburg-Oßweil - Stadtkapelle Ludwigsburg. e.V., Jugendblasorchester

17.00 Uhr    Tauziehen – Wettbewerb organisiert vom ASV Oßweil e.V.

18.00 Uhr    Musikverein Ludwigsburg-Oßweil - Stadtkapelle Ludwigsburg e.V. Unterhaltungsmusik

20.00 Uhr    Band „Safir“ – Best of Rock and Pop


Für Kinder gibt es im Hof Renz wieder die Knax-Hüpfburg von der KSK Ludwigsburg kostenlos zur Verfügung gestellt und betreut durch den FSV Oßweil e.V. und eine Kinder-Rollenbahn betreut vom Ev. Jungendwerk/Markus Buchholz.

Die Jugendfeuerwehr Oßweil stellt ein „Feuerwehrauto“ auf und möchte mit ihrer „Feuerwehr zum Anfassen“ Kinder und Jugendliche ansprechen und sie für die Feuerwehr interessieren.

Für den Blumenschmuck auf der Bühne sorgt – wie in den vergangenen Jahren – der Obst- und Gartenbauverein Oßweil.

 

"Leitfaden"

Veranstalter:    Oßweiler Vereine, Kirchen, Feuerwehr

Beginn Aufstellung Zunftbaum:

11.00 Uhr

Beginn Wettemarktfest:

ca. 12.00 Uhr

Aufbau:

ab 8.00 Uhr – Bühne/Stände
Der „Innenraum“ des Wetteplatzes muss frei bleiben bis der Zunftbaum steht, d.h. dort liegt zunächst der Zunftbaum.
Ab 11.00 Uhr dürfen keine Fahrzeuge mehr auf dem Festgelände sein.

Von jedem Verein (ausgenommen FSV wegen Betreuung Hüpfburg) müssen für den Aufbau der Bühne (8 Uhr) und der Biertisch-Garnituren (ca. 11.45 Uhr) jeweils 2 Mann zur Verfügung gestellt werden; ebenfalls zum Abbau.

Bühne und Biertische:

Bei Firma Motz bestellt
Wenn der Zunftbaum steht, werden von den Mitarbeitern der Vereine die Biertische und Bänke aufgestellt.
Die Biertische und Bänke sollten evtl. geputzt/mit einem Lappen abgerieben werden – jeder bewirtende Verein ist für die vor seinem Stand stehenden Tische und Bänke zuständig.

Beschallung:

Firma Ulshöfer

Blumenschmuck Bühne:

Obst- und Gartenbauverein
Abbau Blumenschmuck gegen 19.30 Uhr – bevor die Band Safir auftritt

Strom:

Es werden 3 Stromverteilerkästen bestellt. Um Kosten zu sparen werden sie bei der TDL abgeholt und aufgestellt von Philipp Lenz
- ab 8 Uhr müssen Kästen zum Anschließen bereit sein.

Wasser:

von den Anwohnern besorgen

Abwasser:

Kanalisationsschächte

Spülmobil:

Muss von den Vereinen, die ein Spülmobil benötigen, selbst besorgt werden

Verfügung für Absperrung:

Wird beantragt von Heide Schulz wird von der Oßweiler Feuerwehr erledigt

Toiletten:

Die Toiletten im „alten Schulhaus“ werden genutzt. Es wird eine Toilettenfrau engagiert, die von den Benutzern einen kleinen Geldbetrag (0,30 €) verlangt.

Abfall und Abfallbeseitigung:

Container wird wieder bestellt und an „Kirchenmauer“ aufgestellt.
Von jedem Verein an seinem Stand selbst organisieren.
Als „Müllständer“ für „Innenraum“ des Wetteplatzes werden „blaue Tonnen“ vom SV/Oßweiler Jungs mitgebracht und aufgestellt.
Müllsäcke für den „Gemeinschaftsplatz“ werden vom Organisationsteam besorgt.
Am Sonntagmorgen 8.00 Uhr müssen von jedem Verein 2 Personen mit Besen usw. auf dem Wettemarkt sein, um die allgemein genutzten Flächen sauber zu machen.

Standplätze:

Wie im letzten Jahr bzw. wie bei der Wettemarktfest-Besprechung festgelegt

Stände haben:

  • Wagenblas
  • MGV 1860 SVO
  • Oßweiler Jungs
  • Freundeskreis August Lämmle
  • Ev. Kirchengemeinde
  • (Jugendfeuerwehr/Feuerwehrfahrzeug)
  • Musikverein
  • FSV
  • SV

Spielmobil für Kinder:

Von der KSK wird uns die Knax-Hüpfburg zur Verfügung gestellt, im Hof Renz aufgestellt und durch den FSV betreut.

Gestattung/Schankerlaubnis:

Einzelne Anträge, gesammelt an Stadt, von dort Gestattung und Rechnung an jeden Verein
Hinweis: Es darf kein Einweggeschirr verwendet werden.

Getränke Preise:

Alkoholische
0,50 Liter        Bier, Pils, Hefe-Weißbier, Radler            2,70 €
0,25 Liter        Qualitätswein (weiß, rot, Weißherbst)    3,00 €
0,25 Liter        Weinschorle                                        2,20 €

Alkoholfreie
0,50 Liter Sprudel                    1,80 €
0,33 Liter Spezi, Cola, Fanta     1,80 €
0,50 Liter Apfelschorle              1,80 €

Preise für Speisen:

frei gestaltbar

Pfand-Preise:

Biergläser je Glas                    2,00 €
andere Gläser je Glas              1,00 €
Flasche                                  0,50 €
Kaffeetasse                            1,50 €
Geschirr Teller und Besteck     2,00 €


Versicherung:

Über KSK (kombinierte Versicherung) - Kosten werden umgelegt

Feuerlöscher:

Ab diesem Jahr müssen die Feuerlöscher, die seither von der Feuerwehr bereitgestellt wurden, von jedem Standbetreiber selbst besorgt und mitgebracht werden.

GEMA:

über Musikverein - Kosten werden umgelegt
Formular wird den „Musik machenden“ Vereinen zugeleitet bitte ausfüllen und zurückgeben
an J. Flaschar, Kornwestheimer Str. 23 oder
an Heide Schulz, Kornwestheimer Str. 17/3
spätestens am Wettemarktfest muss das ausgefüllte Formular unbedingt abgegeben werden!

Hinweis: Sollte am Stand „Musik gemacht“ werden (CD-Player etc.) muss damit gerechnet werden, dass GEMA-Gebühren nachgefordert werden, wenn – was recht häufig geschieht – ein GEMA-Mitarbeiter kontrolliert. Dies müsste dann von dem jeweiligen Standbetreiber selbst bezahlt werden.


Werbung/Presseveröffentlichungen sowie Plakate:

Bert Kolvenbach/Dartclub Viking Bulls – werden von Frau Strenger verteilt
Wolfgang Nägele / Heide Schulz
Hinweis im OVK, dass Wettemarkt am 07.05.2011 ab 7 Uhr gesperrt wird

Abbau:

Um 23.30 Uhr sollen sich die Vertreter der Vereine, die beim Abbau helfen, beim Festkomitee/neben der Bühne einfinden.

Eckpunktepapier der Stadt:

Es ist unbedingt darauf achten, dass an Jugendliche kein Alkohol ausgegeben wird.
Ab ca. 20 Uhr werden von der Feuerwehr 2 - 3 uniformierte Feuerwehrleute durch das Festgelände gehen. Sollten irgendwelche Schwierigkeiten oder Probleme auftreten wird von der Feuerwehr die Polizei angefordert, die auch dann sofort kommt. Dies wurde mit Herrn Winkler – Fachbereich: Sicherheit und Ordnung der Stadt so vereinbart.

Festkomitee:

Wolfgang Nägele    Tel. 86 22 66
Heide Schulz        Tel. 8 11 49
Bernd Rosenkranz    Tel. 86 05 98

Während des Wettemarktfestes ist das Festkomitee vor der Garage von Helmut Benz – hinter dem Buswartehäuschen – erreichbar
Handy: 0170 7111790 (Heide Schulz)
   

0
0
0
s2smodern

Viele Jubilare

Viele Jubilare

Bowlingsportverein feiert Jahresabschluß

verein logo kegelnZum Jahresabschluß des 1. Bowlingsportvereins Ludwigsburg in der Stadion-Gaststätte konnte der Vereinsvorsitzende Detlev Fuchs über 90 Gäste begrüßen. Neben den sportlichen Ehrungen, Tombola und humoristischen Aufführungen war die Auszeichnung langjähriger Mitglieder einer der Höhepunkte. Für 50 Jahre Treue zum Verein wurde Franz Brauchle geehrt. Seit 40 Jahren sind Ulrike Kappler, Willi und Kurt Stiefel sowie Uli Zeitler im BSV aktiv. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Ralf Lorenz, Horst Krämer und Ralph Schwarzwälder ausgezeichnet.

Anlagen: Bilder (weiterlesen)

Weiterlesen

0
0
0
s2smodern

Omega hält sich im Mittelfeld

Omega hält sich im Mittelfeld

Bowlingfreunde und BCE bleiben dritte

verein logo kegelnBeim dritten Start der Württembergliga in Reutlingen konnten sich die Damen vom Aufsteiger Omega weiter im Mittelfeld der Tabelle etablieren. Das Team um Elke Brecht (1267 Pins/Schnitt 181) sicherte sich 17 Punkte, liegt mit 53 Zählern weiter auf Platz vier und hat damit den nächsten Schritt in Richtung Klassenerhalt getan.

In der Oberliga konnten die Bowlingfreunde 14 Punkte aus Feuerbach mitnehmen. Das Team um Uli Zeitler (1450/Schnitt 207) und Sven Kappler (1449/207) belegt weiterhin den dritten Tabellenplatz.

In der Landesliga konnte der BCE den Rückstand auf Tabellenführer Weinsberg auf acht Punkte glatt halbieren. Dank der starken Leistungen von Ralf Lorenz (1569/Schnitt 224) und Detlev Fuchs (1524/217) erkämpften sich die Barockstädter in Böblingen 23 Punkte und können jetzt wieder vom Aufstieg in die Oberliga träumen. Die „Zweite“ der Bowlingfreunde um Sepp Hycl (1464/Schnitt 209) erreichte 15 Punkte und konnten den Rückstand an des Feld wieder etwas verkürzen. Trotzdem ziert das Team weiterhin das Tabellenende.

Anlagen: Tabellen (weiterlesen)

Weiterlesen

0
0
0
s2smodern

Das Trio „Zamgewürfelt“

Das Trio „Zamgewürfelt“ (Berlin/München) gewinnt das 20. Talkrabbenturnier
des Bowlingclub/Empire Ludwigsburg

Das Einzelfinale kann Marcus Bettinger von BW Stuttgart für sich entscheiden

verein logo kegelnAm vergangenen Wochenende 13./14. November fand auf der Bowling Arena Stuttgart-Feuerbach das mit
4450 € Trainingszuschüssen ausgestattete 20. Talkrabbenturnier des Bowlingclubs BCE Ludwigsburg
statt.  Teilnehmer und Zuschauer konnten wieder ein hohes Leistungsniveau dieses beliebten Traditionsturniers – ein Triowettbewerb mit Hdc-Wertung und zusätzlicher Einzelwertung – erleben.

Weiterlesen

0
0
0
s2smodern

Bowlingfreunde sind Stadtmeister

Bowlingfreunde sind Stadtmeister

BCE und Bowlingfreunde auf Augenhöhe

verein logo kegelnIm Finale Stadtmeisterschaften 2010 begegneten sich die Teams des BCE und der Bowlingfreunde auf Augenhöhe. Beide Teams konnten die beiden ersten Begegnungen gegen Omega und BCE II  deutlich gewinnen, wobei sich die Bowlingfreunde einen Vorsprung von 83 Pins herausspielten. Im direkten Duell des BCE gegen die Bowlingfreunde mußte die Entscheidung fallen. Der BCE trumpfte jetzt mit 817 Pins auf und sicherte sich dadurch den Siegbonus von 30 Punkten, doch die Bowlingfreunde hielten dagegen und retteten mit 771 Pins ihren Vorsprung knapp ins Ziel.  Mit 2427 Punkten (Schnitt 197) ging der Titel an Sven Kappler (621/Schnitt 207), Uli Zeitler, Uwe Kappler und Erik Walter. Dem BCE um Achim Olsen (592/197) fehlten am Ende mit 2420 Punkten ganze 7 Zähler zum Erfolg. Platz drei sicherte sich im „Endspurt“ noch Omega (2106) vor der zweiten Mannschaft des BCE (2045).

Anlagen: Bilder (weiterlesen)

Weiterlesen

0
0
0
s2smodern

Bowlingfreunde bleiben dran...Oberliga

Bowlingfreunde bleiben dran

Oberligist weiterhin auf Rang drei

verein logo kegelnBeim dritten Starttag der Oberliga in Metzingen konnten die Bowlingfreunde ihren dritten Tabellenplatz festigen. Das Team um die Brüder Uwe (1474 Pins/Durchschnitt 210) und Sven Kappler (1463/Schnitt 209) und Erik Walter (1432/Schnitt 204) erkämpfte sich mit vier Siegen weitere 18 Punkte und hat jetzt insgesamt 54 Zähler auf dem Konto.

In Engstingen konnte sich Landesligist BCE dank der hervorragenden Leistung von Ralf Lorenz (1447/Schnitt 206) ebenfalls 18 Punkte sichern. Das Team liegt mit 53 Zählern weiterhin auf Rang drei. Die “Zweite“ der Bowlingfreunde mußte sich mit nur einem Sieg und mageren fünf Punkten zufrieden geben. Die Mannschaft von Jürgen Mitzkatis (1269/Schnitt 181) trägt weiterhin die „rote Laterne“.

Anlagen: Tabellen (weiterlesen)

Weiterlesen

0
0
0
s2smodern

Omega punktet

Omega punktet

Bowling-Damen weiterhin erfolgreich

verein logo kegelnAuch beim zweiten Start der Württemberg-Liga konnten sich die Damen vom Aufsteiger Omega Ludwigsburg in der neuen Spielklasse gut behaupten. Das Team um die starken Susanne Mayer (1224 Pins/Durchschnitt 174) und  Elke Brecht (526/Schnit 175) konnte in Tübingen gleich fünf der sieben Spiele erfolgreich beenden und verbesserte sich auf den vierten Tabellenplatz.

Das Oberliga-Damenteam des BCE Ludwigsburg konnte dagegen auch in Gerlingen nur zwei Begegnungen gewinnen. Das Team um Angelika Lorenz (1248 Pins/Schnitt 178) verbesserte sich dennoch um einen Rang auf Platz sechs. Die zweite Damenmannschaft des BCE um Andrea Olsen (723/Schnitt 144) blieb auch in Feuerbach ohne Erfolgserlebnis und ziert in der Bezirksliga Damen weiterhin das Tabellenende.

Beim Start der Bezirksliga in Metzingen konnte sich das zweite  Herrenteams des BCE nur über drei Siege freuen. Die Mannschaft von Senioren-Stadtmeister Otto Kotzur (1335/Schnitt 190) fiel dadurch auf den sechsten Platz zurück. Die „Dritte“ des BCE mit Jürgen Krämer (1251/Schnitt 178) und Jo Ciresa (1250/178) gewann in Reutlingen sogar nur ein Spiel und fiel ebenfalls auf Rang sechs zurück.

Anlagen: Tabellen (weiterlesen)

Weiterlesen

0
0
0
s2smodern

Bowling-Stadtmeister 2010 ermittelt

Bowling-Stadtmeister 2010 ermittelt

Mayer/Ivanovic und Kappler/Walter erfolgreich

verein logo kegelnBei den Ludwigsburger Bowling-Stadtmeisterschaften 2010 im Doppelwettbewerb konnten sich Susanne Mayer und Silvia Ivanovic im Finale souverän gegen die Konkurrenz behaupten. Den Titel bei den Herren sicherten sich Uwe Kappler und Erik Walter mit deutlichem Vorsprung.

Mit einem Gesamtergebnis von 6279 Pins (Durchschnitt 174) konnten Mayer und Ivanovic in einem spannenden Finale ihren Vorsprung aus der Vorrunde gegen die stark aufspielenden Annette Schwarzwälder und Angelika Lorenz (6185/Schnitt 171) verteidigen. Den dritten Platz belegten die Titelverteidiger Gisela Walk und Elke Brecht mit 6111 Pins (Schnit 169) vor Bärbel Becker-Hycl und Wilfriede Mitzkatis (6022/167).

Bei den Herren war dagegen bereits vor dem Finale eine Vorentscheidung gefallen. Mit einem Gesamtergebnis von 7576 Pins (Durchschnitt 210) bauten Uwe Kappler und Erik Walter ihren bereits deutlichen Vorsprung noch weiter aus und sicherten sich den Titel ungefährdet vor Walter Herbold und Rainer Hürttlen (6939/Schnitt 192). Auf Rang drei konnten sich Achim Olsen und Heinko Maier mit 6741 Pins (Schnitt 187) vor Lothar Schweitzer und Joachim Ciresa (6437/Schnitt 178) platzieren.

Anlagen: Bilder (weiterlesen)

Weiterlesen

0
0
0
s2smodern

Bowlingfreunde steigern sich

Bowlingfreunde steigern sich

Oberligist verbessert sich auf Rang drei

verein logo kegelnBeim zweiten Starttag der Oberliga in Tübingen fanden die Bowlingfreunde besser zu ihrem Spiel und konnte dank eines Mannschaftsschnitts von 204 Pins fünf ihrer sieben Begegnungen gewinnen. Damit verbesserten sich die Barockstädter, bei denen neben dem herausragenden Sven Kappler (1511 Pins/Durchschnitt 215) auch Erik Walter (1453/Schnitt 207) und Sepp Hycl (1403/Schnitt 200) überzeugten, mit jetzt 36 Punkten gleich um zwei Positionen auf den dritten Tabellenplatz.
In Fellbach konnte Landesligist BCE trotz einer hervorragenden Mannschaftsleistung von durchschnittlich 202 Pins nur zwei Durchgänge für sich entscheiden. Das Team um den überragenden Ralph Schwarzwälder (1523/Schnitt 217), Detlev Fuchs (1413/Schnitt 201) und Achim Olsen (1404/ Schnitt 200) fiel mit insgesamt 35 Zählern auf Rang drei zurück. Die “Zweite“ der Bowlingfreunde hatte in derselben Klasse sogar in allen sieben Begegnungen das Nachsehen. Mit insgesamt nur 10 Punkten übernahm das jetzt bereits abgeschlagene Team um Jürgen Mitzkatis (1296/Schnitt 185) und Joker Achim Hycl (567/Schnitt 192) die „rote Laterne“.

Anlagen: Tabellen (weiterlesen)

Weiterlesen

0
0
0
s2smodern

Mäßiger Beginn

Mäßiger Beginn

Bowlingfreunde nur im Mittelfeld

verein logo kegelnBeim ersten Starttag der Oberliga in Gerlingen konnten die Bowlingfreunde nur drei ihrer sieben Begegnungen erfolgreich beenden. Damit liegt das Team um Erik Walter (1411 Pins/Durchschnitt 201) und Sepp Hycl (1400/Schnitt 200) mit 14 Punkten nur auf dem fünften Tabellenplatz.
In der Landesliga gingen mit dem BCE und der “Zweiten“ der Bowlingfreunde gleich zwei Vertreter aus der Barockstadt ins Rennen. Dank der soliden Leistungen von Detlev Fuchs (1302/Schnitt 186) und Ralph Schwarzwälder (1301/185) gewann der BCE in Reutlingen fünf der sieben Spiele und liegt mit 22 Punkten aussichtsreich auf dem zweiten Tabellenplatz. Die ersatzgeschwächten Bowlingfreunde um Jürgen Mitzkatis (1263/Schnitt 180) waren dagegen nur zweimal erfolgreich und belegen mit acht Punkten den siebten Rang.

Anlagen: Tabellen (weiterlesen)

Weiterlesen

0
0
0
s2smodern

Knappe Entscheidungen

Knappe Entscheidungen

Bowling-Stadtmeisterschaften entschieden

verein logo kegelnBei den Ludwigsburger Stadtmeisterschaften 2010 gab es in den Einzelwettbewerben, die wieder im Step-Ladder-Modus („jeder gegen jeden“) ausgetragen wurden, durchweg knappe Entscheidungen. Nur bei den Herren konnte Erik Walter seinen Titel mit geringem Vorsprung verteidigen, bei den Damen- und Senioren-Wettbewerben gab es mit Sandra Gröger und Otto Kotzur dagegen zwei neue Namen an der Spitze.

VM 2010 DamenBei den Damen setzte sich Sandra Gröger im Finale mit 3316 Pins (Durchschnitt 172) nur knapp gegen die im Finale beste Spielerin Angelika Lorenz (3304/Schnitt 171) durch. Den dritten Platz belegte Silvia Ivanovic (3283/171) vor Susanne Mayer (3211/167).






VM 2010 SeniorenBei den Senioren errang Otto Kotzur mit 3791 Pins (Schnitt 186) überraschend den Titel vor Uli Zeitler (3724/188). Den dritten Platz erkämpfte sich Jürgen Mitzkatis mit 3589 Pins (Schnitt 176) vor Wolfgang Blum (3488/171). 






VM 2010 HerrenIm Herren-Wettbewerb konnte Erik Walter seinen Titel nur mit knappem Vorsprung verteidigen. Am Ende rettete er mit einem Gesamtergebnis von 4002 Pins (Durchschnitt 209) seinen Vorsprung aus der Vorrunde knapp vor die stark aufspielenden Verfolger Vitali Kalinovski (3987/Schnitt 206) und Ralf Lorenz (3970/206). Den vierten Platz erspielte sich Reinhard Nägele mit 3629 Pins (Schnitt 189).

0
0
0
s2smodern

Silber für Jürgen Mitzkatis

Silber für Jürgen Mitzkatis

Ludwigsburger Bowler schlagen sich bei den „Deutschen“ achtbar

verein logo kegelnBei den Deutschen Meisterschaften der Senioren 2010 in Hamburg konnte sich der Barockstädter Jürgen Mitzkatis zusammen mit seinen Mannschaftskameraden Georg Winter und Armin Bayer den zweiten Platz sichern. Im Wettbewerb der Senioren C mußte sich das Trio aus Württemberg mit ausgezeichneten 9620 Pins (Durchschnitt 187) im Finale nur knapp dem Team aus Nordrhein-Westfalen (9649/Schnitt 188) geschlagen geben.
Juergen Mitzkatis

Uli Zeitler konnte als zweiter Ludwigsburger Vertreter bei den „Deutschen“ seinen Titel im Trio der Senioren B nicht verteidigen. Zusammen mit Hans Gerold und Michael Schneppe belegte er mit  10120 Pins (Schnitt 197) den fünften Platz. Den Titel gewann Bayern mit 10486 Pins (Schnitt 204) vor Nordrhein-Westfalen (10264/Schnitt 200). Im Einzelwettbewerb erreichte Zeitler mit 2236 Pins (Schnitt 186) Platz 13.

0
0
0
s2smodern

Im Mixed nichts Neues

Im Mixed nichts Neues


verein logo kegelnElke Brecht und Uli Zeitler verteidigen Titel

Bei den Ludwigsburger Stadtmeisterschaften 2010 im Mixed-Wettbewerb waren gleich alle drei Podiumsplätze im Vergleich zum Vorjahr unverändert. Den Titel verteidigten Elke Brecht und Uli Zeitler bereits zum zweiten Mal in Folge mit insgesamt 6022 Pins (Durchschnitt 199 Pins) souverän. In Vor- und Zwischenrunde konnten Sandra Gröger und Vitali Kalinovski (5806/Schnitt 192) den Titelverteidigern noch Paroli bieten, hatten dann aber Zeitlers „Endspurt“ im Finale mit 710 Pins (Schnitt 236) nichts mehr entgegenzusetzen. Angelika Lorenz und Erik Walter konnten sich nach schwachem Start mit 5689 Pins (Schnitt 188) noch auf den dritten Rang vorarbeiten. Den undankbaren vierten Platz belegten nach dem Finale Silvia Ivanovic und Rainer Hürttlen (5440/181). Die Zwischenrunde erreichten Gisela Walk und Peter Jakob (4440/185), Annette und Ralf Schwarzwälder (4351/181), Susanne Mayer und Reinhard Nägele (4285/178) sowie Winni und Jürgen Mitzkatis (4219/175).

bsv ludwigsburg Mixed 2010

0
0
0
s2smodern

„Die drei Dicken“gewinnen Osterturnier

„Die drei Dicken“gewinnen Osterturnier


verein logo kegelnLudwigsburger Jürgen Mitzkatis siegt im Einzel

In einem an Spannung kaum zu überbietenden Finale konnten sich „die drei Dicken“ Sven Häussler, Markus Jochum (beide Reutlingen) und Dirk Sperrle (Stuttgart) den Sieg beim Osterturnier des 1. Bowlingsportvereins Ludwigsburg sichern. Im Einzelwettbewerb setzte sich der Ludwigsburger Jürgen Mitzkatis knapp vor seinem Vereinskameraden Vitali Kalinovski durch.


Bereits in der Vorrunde wurden von den 41 gemeldeten Teams hervorragende Ergebnisse erzielt. So wurden für das Erreichen der Zwischenrunde bereits 2416 Pins (Durchschnitt 201) benötigt. Trotzdem konnten sich mit BCE 300, Vorwärts und Bowlingfreunde gleich drei Mannschaften aus der Barockstdt für die Zwischenrunde qualifizieren. Neben den „drei Dicken“ und den beiden Stuttgarter Teams „Trio Schlingensief“ und BCT Filderhof konnte jedoch nur BCE 300 mit Ralph Schwarzwälder, Detlev Fuchs und Ralf Lorenz, dem in der Zwischenrunde mit 928 Pins (Schnitt 232) die höchste Serie des Turniers gelang, das Finale der besten vier Trios erreichen. Die Bowlingfreunde belegten am Ende den sechsten Platz, Vorwärts beendete das Turnier auf Rang acht.

Im anschließenden Einzelfinale konnten sich mit Erwin Weber (BCE Ludwigsburg), Vitali Kalinovski und Jürgen Mitzkatis (beide Bowlingfreunde) gleich drei Ludwigsburger Bowler mit der starken Konkurrenz messen. Am Ende spielte der Senior Mitzkatis seine Routine aus und sicherte sich den Turniersieg mit 642 Pins (Schnitt 214) knapp vor Kalinovski (640/Schnitt 213). Den dritten Platz belegte der Böblinger Dominik Freitag (612/204), Erwin Webers vierter Platz mit 593 Pins (Schnitt 197) komplettierte die starke Leistung der Ludwigsburger Finalisten.

bsv ludwigsburg Dirk SperrleDirk Sperrle vom Turniersieger „die drei Dicken“ sorgte im letzten Durchgang des Finales für den absoluten Höhepunkt des Turniers. Nach drei von vier Spielen der Endrunde lag sein Team hinter dem Trio Schlingensief, dem BCE 300 und BCT Filderhof nur auf dem vierten Platz. Doch Sperrle hatte nach drei „durchwachsenen“ Durchgängen jetzt die richtige Linie gefunden und rollte einen „Strike“ nach dem anderen, bis schließlich nach zwölf perfekten Würfen die Zahl „300“ auf der Anzeigetafel aufleuchtete. Da sich auch seine Mannschaftskameraden in diesem Durchgang nicht versteckten, sicherte sich Sperrle nicht nur den Sonderpreis für sein „perfektes Spiel“. Das überragende Mannschaftsergebnis von 748 Pins (Schnitt 249) bescherte seinem Team mit insgesamt 2511 Pins (Schnitt 209) auch den Turniersieg. Den zweiten Platz belegte das Trio Schlingensief mit 2476 Pins (Schnitt 206) vor dem BCT Filderhof (2444/203) und BCE 300 (2392/199).

bsv ludwigsburg Osterturnier 2010 Finale Trio

0
0
0
s2smodern

Bowler treffen sich zum Osterturnier

Bowler treffen sich zum Osterturnier

verein logo kegelnAuch in diesem Jahr veranstaltet der 1. Bowlingsportverein Ludwigsburg wieder sein traditionelles Osterturnier. Auf den vier Bahnen im Stadionbad werden sich 40 Teams aus drei Bundesländern messen. Zu den Favoriten gehören neben den Bundesligisten aus Stuttgart und Mannhein auch die Ludwigsburger „Lokalmatadoren“ vom BCE und den Bowlingfreunden.

Die Vorrunde wird vom Mitwoch, den 31.März, bis zum Samstag, den 3. April ausgetragen. Am Sonntag, den 4. April um 15:30 wird das Finale im Einzelwettbewerb durchgeführt. Als Höhepunkt des Turniers findet das Finale der Mannschaften ab 17:00 statt.

0
0
0
s2smodern

Treuer Bowler ausgezeichnet

Treuer Bowler ausgezeichnet


verein logo kegelnMartin Schnatterbeck für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit geehrt

bsv ludwigsburg Martin 40

Anläßlich der Jahresfeier des 1. Bowlingsprtvereins Ludwigsburg wurde Martin Schnatterbeck vom Vereinsvorsitzenden Detlev Fuchs für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Schnatterbeck war lange Jahre beim erfolgreichsten Ludwigsburger Klub Bowlingfreunde aktiv und brachte es mit seinem Team bis in die erste Bowling-Bundesliga. Heute ist der aktive 72-jährige Leiter einer 18-köpfigen Senioren-Bowlinggruppe, die er selbst ins Leben gerufen hat. 
Schnatterbeck war von 1988 bis 1996 zweiter Vereinskassierer und ist als beratendes Mitglied im Wirtschaftsausschuss seit über 10 Jahren ständiges Mitglied im Hauptvorstand des BSV. Darüber hinaus ist er seit Jahren als Organisator der Weihnachtsfeier und sonstigen Festivitäten tätig.

0
0
0
s2smodern

Titelverteidigung gelingt erneut

Titelverteidigung gelingt erneut


verein logo kegelnBowler Uli Zeitler fährt wieder zur „Deutschen“
Bei den Württembergischen Meisterschaften der Senioren 2010 konnte das Trio des 1. Bowlingsportvereins Ludwigsburg den Titel bei den Senioren A bereits zum zweiten Mal verteidigen. Das Team um den Barockstädter Uli Zeitler (4255 Pins/Durchschnitt 212), Hans Gerold aus Auenstein (3980/Schnitt 199) und den Reutlinger Michael Schneppe (4077/Schnitt 203) sicherte sich die Meisterschaft mit 12312 Pins und einem hervorragenden Mannschaftsschnitt von 205 Pins souverän vor den Teams aus Böblingen (12009/Schnitt 200) und Möhringen (11650/Schnitt 194). Das Ludwigsburger Trio der Senioren B mit Rainer Hürttlen, Hans Sauter, Martin Schnatterbeck und Jürgen Mitzkatis erreichte in seiner Klasse den dritten Platz.
bsv ludwigsburg WM Trio 2010Die Ludwigsburger „Youngster“ schlugen sich in den Einzelwettbewerben achtbar. Bei den Junioren erreichte Vitali Kalnovski im Finale mit 5023 Pins (Schnitt 200) den fünften Rang. Benjamin Seybold verpaßte dagegen das Finale der Jugend A mit 3277 Pins (Schnitt 182) nur knapp.

0
0
0
s2smodern

Bowling-Damen scheitern knapp

Bowling-Damen scheitern knapp


verein logo kegelnOmega fehlte nur ein Punkt zum Aufstieg

In der Damen-Oberliga mußte Omega den Traum vom Aufstieg in die Württemberg-Liga begraben.  Beim Finale in Gerlingen konnte das Team um die abermals hervorragend aufgelegte Elke Brecht (1297/Schnitt 185) zwar die direkten Konkurrentinnen vom BC 78 Reutlingen schlagen. Im letzten Durchgang verspielten die Damen aus der Barockstadt jedoch durch eine vermeidbare Niederlage die Führung und beendeten die Saison mit nur einem Punkt Rückstand auf Reutlingen auf Rang zwei. Die in dieser Saison gezeigte Leistung gibt jedoch für die nächste Spielzeit allen Grund zur Hoffnung.


Das Damenteam des BCE Ludwigsburg konnten beim Finale der Landesliga den Rückstand zum Tabellenführer BSV Reutlingen nicht mehr wettmachen. Die Mannschaft um Annette Schwarzwälder (906/Schnitt 181) erreichte in Stuttgart-City nur 13 Punkte und schloß die Saison als Tabellenzweiter ab.

In der Bezirksliga Damen errang die zweite Mannschaft des BCE im Finale nur vier Punkte und rutschte auf den sechsten Platz zurück. Nur Andrea Olsen (1137/162) und Natalie Schwarzwälder (1122/160) konnten in Metzingen überzeugen.
 
In der Bezirksliga konnte die zweite Herren-Mannschaft des BCE zumindest den Abstieg verhindern. Das Team um Otto Kotzur (1334/190) erreichte in Reutlingen acht Punkte und verteidigte damit den siebten Platz. Vorwärts Ludwigsburg Dank der Leistung von Volker Schelling (1296/185) konnte Vorwärts Ludwigsburg beim Finale in Tübingen noch 12 Punkte erreichen und verbesserte sich damit auf den vierten Tabellenplatz.

Für die Tabelle bitte weiterlesen:

Weiterlesen

0
0
0
s2smodern

Dritte Mannschaft des BCE Ludwigsburg steigt in die Bezirksliga auf

Dritte Mannschaft des BCE Ludwigsburg steigt in die Bezirksliga auf


verein logo kegelnBeim Finale der Bowling-Oberliga in Reutlingen konnten die Bowlingfreunde den Rückstand von zwölf Punkten auf den Tabellenführer PSV Stuttgart nicht mehr wettmachen. Trotz einer hervorragenden Ausbeute von 20 Punken und einem phänomenalen Mannschaftsschnitt im Finale von über 213 Pins blieb den Barockstädtern, bei denen Erik Walter (1596 Pins/Durchschnitt 228) und Vitali Kalinovski (1542/Schnitt 220) herausragten, damit der direkte Wiederaufstieg in die Württemberg-Liga verwehrt. Am Ende fehlten dem Ludwigsburger Team, das die Saison mit 104 Punkten abschloß, immer noch sieben Zähler auf den Spitzenreiter.

In der Landesliga der Herren konnten die Teams des BCE und der Bowlingfeunde auch beim Saisonfinale ihre Positionen verteidigen. Der BCE erreichte trotz der guten Leistung von Detlev Fuchs (1401 Pins/Schnitt 200) in Stuttgart-City zwar nur magere 7 Punkte, der vierte Tabellenplatz war aber nicht mehr gefährdet. Die „Zweite“ der Bowlingfreunde um den überragenden „Youngster“ Benjamin Seybold (1421/Schnitt 203) sicherte sich in Gerlingen 15 Punkte und behauptete den dritten Rang souverän.

In der Kreisklasse konnte die dritte Mannschaft des BCE den Aufstieg in die Bezirksliga endgültig perfekt machen. Beim Finale in Metzingen erkämpfte sich das Team um Ralph Schwarzwälder (1283/Schnitt 183), Detlev Willrett, Thomas Hägele, Jo Ciresa, Lothar Schweitzer und Franz Brauchle  ausgezeichnete 18 Punkte und kann mit großem Vorsprung den Weg in die Bezirksliga antreten.

bsv ludwigsburg bowlingbahn BCE 3 Aufstieg

In der Damen-Oberliga kann Omega weiter aus eigener Kraft den Aufstieg in die Württemberg-Liga erreichen. Das Team von Elke Brecht (1167/Schnitt 194) erzielte beim fünften Start der Gruppe 2 in Metzingen 17 Punkte, liegt vor dem Finale am kommenden Sonntag aber mit nur einen einzigen Zähler vor den Damen des BC 78 Reutlingen denkbar knapp an der Tabellenspitze.

Die Landesliga-Damen des BCE erreichten beim vorletzten Spieltag der Saison 15 Punkte und konnten den Rückstand zum Tabellenführer BSV Reutlingen auf drei Punkte verkürzen. Damit hat das Team von Sandra Gröger (1170/195) und Annette Schwarzwälder (1163/193) weiter die Chance zum Aufstieg in die Oberliga.


Mit freundlichen Grüßen,    
Erik Walter

Foto (v.l.n.r.):
hinten:  Detlev Willrett, Jo Ciresa, Thomas Hägele,
vorn: Ralph Schwarzwälder, Lothar Schweitzer, Franz Brauchle

0
0
0
s2smodern

Weitere Beiträge ...

Die Seite Ossweiler.de ist eine rein private Seite, nicht kommerziell und nicht der Stadt Ludwigsburg unterstellt.
Die Beiträge auf dieser Seite sind von den Betreibern der Seite verfasst oder durch kostenlose Bereitstellung verschiedener Privat Personen sowie Vereine, Firmen und sonstige Unternehmen.