Ev. Kirche Oßweil - Veranstaltung 21.01.2012 - Klangkonzert

Klangkonzert

ev-kirche-ossweil-logoHerzliche Einladung zum Klangkonzert mit Tam Tam- und Fen-Gongs mit Klangschalen und Klangspielen am

Samstag, 21.01.2012 von 19 – 20.30 Uhr

im Evangelischen Gemeindezentrum Rudolf-Greiner-Str. 29.

Bitte mitbringen: eine Unterlage (Decke oder Isomatte) ein Kissen und Zudecke.
Unkostenbeitrag: 10 €

Es spielen:
Christina König und Alexander Bauer

0
0
0
s2smodern

Ev. Kirche Oßweil - Gottesdienste 12.01.2012

Ev. Kirche Oßweil - Gottesdienste 12.01.2012

ev-kirche-ossweil-farblogoGottesdienste
So 22.01. 10.00Uhr Gottesdienst Abschluss Traineeprogramm (Pfr. Bott und Trainees) Mitwirkung Band
So 29.01. 10.00Uhr Gottesdienst (Pfr. Schwarz) Mitwirkung Posaunenchor anschließend Kirchencafé
So 05.02. 10.00Uhr Gottesdienst mit Taufen (Pfr. Bott)

Kinder und Jugendliche / ejw
Sonntags 10.00Uhr Kinderkirche
Montags 09.30Uhr Eltern-Kind-Gruppen
Montags 15.15Uhr Kinderchor 5-7 Jahre „Die Schmetterlinge“
Montags 16.15Uhr Kinderchor 8-12 Jahre „Die Wölfe“
Dienstags 09.30Uhr Eltern-Kind-Gruppen
Dienstags 16.00Uhr Entdeckerjungschar (2. + 3. Klasse)
Mittwochs 09.30Uhr Eltern-Kind-Gruppen
Mittwochs 14.30Uhr Jungschar (Vorschule und 1. Klasse)
Mittwochs 15.00Uhr Konfirmandenunterricht

Gesprächs- und Hauskreise
Sonntags 14.30Uhr Altpietistische Gemeinschaft
Sa. 21.01.2012 8.30Uhr Männergesprächskreis
Di. 31.01.2012 20.00Uhr Hauskreis

Kirchenmusik
Montags 20.00UhrKirchenchor
Donnerstags 20.00Uhr Posaunenchor
So 22.01. 10.00Uhr Mitwirkung Band im Gottesdienst
So 29.01. 10.00Uhr Mitwirkung Posaunenchor im Gottesdienst

Senioren
Dienstags 14.30Uhr Seniorengymnastik
Freitags 09.30Uhr Seniorengymnastik

Weitere Angebote
Dienstags 20.00Uhr Bastelkreis
Mittwochs 19.00Uhr Einklang
Donnerstags 09.30Uhr Gedächtnistraining
Freitags 18.30Uhr Friedensgebet
Sa 21.01. 19.00Uhr Klangkonzert
So. 22.01. 20.00Uhr Tanzkreis
Do. 26.01. 15.00Uhr Diavortrag 55plus
Fr. 27.01. 19.30Uhr Kirchengemeinderatssitzung
Sa. 04.02. 14.00Uhr Tanznachmittag für Frauen

0
0
0
s2smodern

Sport in rhytmischen Reimen

Sport in rhytmischen Reimen

sieben-schwerter-logo-rundRund 1,5 Kilogramm wiegen die stumpfen Schwerter, mit denen Michael Schüle (re.) und Ingo Litschka Kampftechniken des Mittelalters trainieren. Unter der Bezeichnung „Historische Fechtkunst“ entsteht eine alte Sportart neu, die mittlerweile erste internationale Turniere austrägt. Foto: Eigner

Historisches Fechten des Mittelalters erinnert auch an fernöstliche Kampfkunst – Ab morgen dreitägiges Schnupperseminar

Wer in diesem Sommer einen sonntäglichen Spaziergang zur Burg Löffelstelz unternimmt, sollte nicht allzu sehr erschrecken, wenn dort Männer mit langen Schwertern kämpfen. Seit Kurzem trainiert dort eine Gruppe, die eine uralte Sportart wieder zum Leben erweckt: das mittelalterliche Fechten.

Von Steffen-Michael Eigner

Mühlacker. Schon als Jugendlicher war Michael Schüle fasziniert vom Schwertkampf der mittelalterlichen Ritter. Als er bei einem Filmprojekt eines Freundes zu diesem Thema mitmachte, war für den heute 25-Jährigen klar: „Das will ich lernen.“ Mittlerweile ist Schüle, der in Mühlhausen/Enz und Großglattbach aufgewachsen ist, jetzt in Ludwigsburg lebt, schon zehn Jahre als Trainer tätig. Nun will er sein Hobby zum Beruf machen, hat dafür im Februar die Fechtkunst-Schule „Sieben Schwerter“ gegründet. Ganz ähnlich wie Schüle ging es seinem häufigen Trainingspartner Ingo Litschka: „Man kennt ein paar alte Ritterfilme, und bei Star Wars kloppen sie sich ja auch dauernd mit irgendwas. Da war ich irgendwann neugierig: Wie geht das denn eigentlich richtig?“

Aus verschnörkelten Versen rekonstruieren die modernen Kämpen uralte Kampftechniken

Das herauszufinden, entpuppte sich für die beiden Kämpen als nicht eben einfach. Historische Quellen waren zwar schnell beschafft: „Die Museen sind da sehr zugänglich. Gegen ein paar Euro scannen die alte Dokumente ein und schicken sie uns per E-Mail.“ Kniffliger war schon eher, die alten Handschriften und verschnörkelten Drucke zu entziffern – und daraus schlau zu werden. „Mittlerweile kann ich ganz gut Mittelhochdeutsch lesen“, sagt Schüle und lacht. Auch die alten Zeichnungen in den Dokumenten helfen ihm und Litschka nicht immer auf Anhieb weiter.

Sport in rhytmischen Reimen„Erstens sind das immer nur Momentaufnahmen eines ganzen Bewegungsablaufs, zweitens geben die Darstellungen oft die richtigen Körper-, Hand und Schwertstellungen nicht exakt wieder“, erklären die beiden Schwertkämpfer. Also haben Schüle und Litschka diverse historische Dokumente wie den Codex Wallerstein, ein Kampfkunst-Lehrbuch aus dem 15. Jahrhundert, zur Hand genommen und auf deren Basis ausprobiert, verfeinert, immer wieder Nuancen geändert, bis sie die effizienteste Form einer Fechtaktion herausgefunden hatten. „Manchmal ist es nur eine kleine Drehung am Schwertknauf, die am Ende den Drall gibt, um den Gegner zu überwinden“, erklärt Litschka.

Und „überwinden“ ist genau der richtige Begriff dafür, die Vokabel stammt tatsächlich wie viele andere heute noch gebräuchliche Redewendungen aus dem ritterlichen Kampf. Denn so manche Aktion, die Schüle und Litschka zeigen, hat mit Hauen und Stechen wenig zu tun, erinnert stattdessen mehr an asiatische Kampfkunst wie Judo oder Aikido. Mit weichen, flüssigen Bewegungen haben die Ritter anno dazumal sich und ihre Schwerter umeinander gewunden, bis einer den anderen dabei buchstäblich „überwunden“ hatte. Nicht nur Kraft und Wucht, sondern oft auch die physikalischen Hebelgesetze haben so manches mittelalterliche Turnier entschieden.

Als Hilfe bei der Rekonstruktion der alten Kampftechniken wie „Krumphau“, „Zwerchhau“, „Schrankhut“, „Ochs“ oder „Pflug“ erwies sich die Tatsache, dass viele der jahrhundertealten Beschreibungen in Reimen geschrieben sind. „Der Rhythmus der Verse gibt oft den Rhythmus der Bewegungsabläufe wieder“, so Schüle. „Das mittelalterliche Fechten war nicht statisch. Man muss – genau wie beim modernen Sportfechten – dauernd in Bewegung bleiben, immer im Fluss. Sonst verliert man.“
Auch die Sinnsprüche, mit denen die mittelalterlichen Schriften garniert sind, faszinieren ihn. „Erschrickst du gern, kein Fechten lern!“ zitiert Michael Schüle einen gut gemeinten Rat aus dem Codex Wallerstein. Sein Lieblingsspruch aber lautet: „Fertigkeit will das Fechten haben und fröhliches Gemüt tragen.“ Die Rittersleut seien eben keine groben Rohlinge gewesen, sondern zumeist gebildete Adlige, die das Leben zu genießen und mit Humor zu nehmen wussten. „Die ritterliche Ausbildung war früher auch eine Charakterschule. Das Fechten wurde als Kunst gesehen“, betont Schüle. Für den 25-Jährigen ist die Historische Fechtkunst, wie sich die junge alte Sportart mittlerweile offiziell nennt, deshalb „Brauchtumspflege, Kultur, Historie und Sport in einem“.

Vor etwa einem Jahr wurde in Hannover das erste internationale Turnier der Neuzeit ausgetragen. Mit Maske, gepolsterter Schutzkleidung und Holzschwertern treten die modernen Kämpen zum sportlichen Wettkampf gegeneinander an. Fast wie noch vor gut 500 Jahren, ehe die Erfindung des Schießpulvers schwere Rüstungen überflüssig machte und deshalb der flinker zu führende Degen das Schwert als Fechtwaffe ablöste.
Von morgen an veranstaltet Michael Schüle ein dreitägiges Schnupperseminar in Großglattbach. Um 17 Uhr geht es in der TSV-Halle los. Am Samstag und Sonntag dauert der Kurs jeweils von 10 Uhr bis zum frühen Abend. Auch beim „Tag des offenen Denkmals“ am 13. September auf der Burg Löffelstelz will sich seine Fechtkunst-Schule „Sieben Schwerter“ präsentieren.

0
0
0
s2smodern

Ev. Kirche Oßweil - Veranstaltung 28.10.2011 - Offener Bibel-Workshop

Offener Bibel-Workshop

ev-kirche-ossweil-logoam 28. Oktober 2011

Bibel erleben – lebendig und SINN-lich
Ein schönes Bild: Der Bibel ihren „Duft“ entlocken, wie Lavendel oder Thymian – aber wie kann  das gehen, dieses „Reiben“?
Unser Bibel-Workshop will Ihnen neue Zugänge eröffnen!
So soll er werden:
Aktiv – kreativ – bewegt – offen
 „Aktiv – kreativ – bewegt“ sind die Bibelarbeits-Methoden:
Szenische Darstellung, Pantomime, Standbild, Egli-Figuren, Dialog im Rollenspiel, Gestaltung mit Symbolgegenständen, Malen und Zeichnen, Textarbeit mit Schere und Farbstift, betontes  Lesen, …
So lassen sich auch scheinbar „altbekannte“ Geschichten und Bibelstellen wieder neu erleben, sie sprechen zu uns mit ungeahnter Intensität und Lebendigkeit.
 

„Die Bibel ist ein Kräutlein,
je mehr du reibst,
desto mehr duftet es.“

Martin Luther


„Offen“, das heißt:
ergebnisoffen: Wir erleben gemeinsam, was sich entwickelt
offen für jedermann: Oßweiler und Auswärtige, Bibelfeste und Ahnungslose, Gläubige, Ungläubige und alle dazwischen
offen zum spontanen Mitmachen: 1 Abend, 1 Thema – mit wechselnden Teilnehmern, keine feste Gruppe
Herzliche Einladung zum ersten Offenen Bibel-Workshop
„Jesus und die Ehebrecherin“ (Johannes 8)
am Freitag, 28. Oktober 2011,   20 Uhr (bis ca. 21.45 Uhr)
im Ev. Gemeindezentrum in der Rudolf-Greiner-Str. 29

Wir freuen uns auf Euch!
Das Bibel-Workshop-Team:
Brigitte Aull, Freimut Bott,  Christina König, Anne Kuhn, Petra Conrad, Marianne Schell, Günther Schwarz

0
0
0
s2smodern

Ev. Kirche Oßweil - Gottesdienste 24.10.2011

Ev. Kirche Oßweil - Gottesdienste 24.10.2011

ev-kirche-ossweil-farblogoGottesdienste

So 30.10. 10.00 Uhr Gottesdienst (Pfr. Schwarz) Mitwirkung Gospelchor anschließend Kirchencafé
So 30.10. 12.00 Uhr Taufgottesdienst (Pfr. Schwarz)
So 06.11. 10.00 Uhr Gottesdienst mit Taufe (Pfr. Bott) Mitwirkung des Posaunenchors
So 13.11. 10.00 Uhr Gottesdienst (Pfr. Schwarz)

Kinder und Jugendliche / ejw

Sonntags 10.00 Uhr Kinderkirche
Montags 09.30 Uhr Eltern-Kind-Gruppen
Montags 15.15 Uhr Kinderchor 5-7 Jahre „Die Schmetterlinge“
Montags 16.15 Uhr Kinderchor 8-12 Jahre „Die Wölfe“
Dienstags 09.30 Uhr Eltern-Kind-Gruppen
Dienstags 16.00 Uhr Entdeckerjungschar (2. + 3. Klasse)
Mittwochs 09.30 Uhr Eltern-Kind-Gruppen
Mittwochs 14.30 Uhr Jungschar (Vorschule und 1. Klasse)
Mittwochs 15.00 Uhr Konfirmandenunterricht
Montag 07.11. 20.00 Uhr ejw-Vorstand

Gesprächs- und Hauskreise

Sonntags 14.30 Uhr Altpietistische Gemeinschaft
Freitag 28.10. 20.00 Uhr Offener Bibel-Workshop
Mittwoch 02.11. 20.15 Uhr Friedensgruppe
Dienstag 08.11. 20.00 Uhr Hauskreis

Kirchenmusik

Donnerstags 20.00 Uhr Posaunenchor
Montags 20.00 Uhr Kirchenchor
Donnerstag 27.10. 19.00 Uhr Flötenkreis
Sonntag 30.10. 10.00 Uhr Gospelchor im Gottesdienst
Freitag 04.11. 19.00 Uhr Band
Sonntag 06.11. 10.00 Uhr Posaunenchor im Gottesdienst
Montag 07.11. 18.15 Uhr Gospelchor

Senioren

Freitags 09.30 Uhr Seniorengymnastik
Dienstags 14.30 Uhr Seniorengymnastik

Weitere Angebote

Donnerstags 09.30 Uhr Gedächtnistraining
Freitags 18.30 Uhr Friedensgebet
Dienstags 20.00 Uhr Bastelkreis
Mittwochs 19.00 Uhr Einklang
Sonntag 06.11. 20.00 Uhr Tanzkreis
Dienstag 08.11. 18.30 Uhr Gemeindedienst
Mittwoch 09.11. 09.00 Uhr Frauenfrühstück mit Dia Vortrag
Mittwoch 09.11. 19.15 Uhr Malgruppe
Donnerstag 10.11. 19.00 Uhr Vortragsabend der Apis
Sonntag 13.11. 14.00 Uhr Basar

0
0
0
s2smodern

Ev. Kirche Oßweil - Veranstaltung - Lebendiger Advent 2011

Lebendiger Advent 2011

ev-kirche-ossweil-logoWir laden herzlich zum Lebendigen Advent 2011 ein. Vom 1. bis zum 23. Dezember jeweils um 18 Uhr laden Gastgeber zu einer kurzen Adventsfeier im Freien ein. Große und kleine Mitbürger treffen sich in Oßweil oder Schlösslesfeld vor einer Haustür, um gemeinsam zu singen, eine Geschichte zu hören und sich bei einem Becher Punsch, Tee oder Glühwein Zeit für das Miteinander zu nehmen. Die Erfahrung der letzten fünf Jahre zeigte, dass der Lebendige Adventskalender mittlerweile eine große „Fangemeinde“ hat und die Besucher der Abende das gesprochene Wort, Musik und das Gespräch als Ausklang eines geschäftigen Tages schätzen.

Wer gerne einen Abend als Gastgeber übernehmen möchte, kann sich bereits jetzt bei Frau Kreschel melden. Wie in den Vorjahren freuen wir uns über die Beteiligung privater Gastgeber, Kindergärten, Schulklassen, Hausgemeinschaften und Vereine.

Zu Punsch und Plausch laden wir am Dienstag, 25. Oktober 2011, um 20 Uhr im Gemeindezentrum, in der Rudolf-Greiner-Straße 29 ein. Dort treffen wir uns, um über unsere Erfahrungen der letzten Lebendigen Advente auszutauschen. Willkommen sind auch diejenigen, die sich für einen Lebendigen Advent interessieren, aber noch nicht wissen, ob sie einen Abend gestalten wollen.

Ansprechpartnerin ist Sabine Kreschel,
Tel. 83383 oder
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

0
0
0
s2smodern

Ev. Kirche Oßweil - Veranstaltung 29.9.2011 - Kleidermarkt am 8. Oktober 2011

Kleidermarkt am 8. Oktober 2011

Am Samstag, den 8. Oktober findet von 13 – 15.30 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum Rudolf-Greiner-Straße
in Ludwigsburg-Oßweil der 34. Kinderkleider- und Spielzeugmarkt statt.

ev-kirche-ossweil-logoVerkauft werden gut erhaltene Kinderbekleidung (Herbst/Winter) von Konfektionsgröße 56 – 164, Spielsachen, Fahrzeuge, Autositze und weiteres Zubehör. Bei diesem Kinderkleidermarkt wird außerdem auch Umstandsmode verkauft. Zum Verkauf werden insgesamt ca. 10.000 Artikel angeboten.
Während der Verkaufszeiten findet ebenfalls ein großer Kaffee- und Kuchenverkauf statt. Damit Sie stressfrei einkaufen können, werden Ihre Kinder während des Kleidermarktes von unseren Erzieherinnen nebenan im Kindergarten betreut.
15 % des Erlöses unterstützen die Arbeit der evangelischen Kindergärten in Ludwigsburg-Oßweil.
Für Schwangere mit gültigem Mutterpass ist der Einlass bereits ab 12.30 Uhr möglich.
Weitere Informationen finden Sie unter www.kirche-ossweil.de.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

0
0
0
s2smodern

Ev. Kirche Oßweil - Veranstaltung 29.9.2011 - Gruppe 55plus

Gruppe 55plus

Donnerstag 29.9.2011

ev-kirche-ossweil-logoWanderung auf einem Teil des Jakobsweges von Endersbach nach Winnenden
mit Führung in der Schlosskirche von Winnenden mit Besichtigung des Jakobus-Altars.
Treffpunkt in Oßweil am Wettemarkt um 7.45 Uhr. Abfahrt: 8.02 Uhr, Ankunft in Endersbach um 9.25 Uhr.
Wanderung nach Kleinheppach, zum Kleinheppacher Kopf (Überwindung von ca. 150 Höhenmetern), Hanweiler. Einkehr 12.15 Uhr in der Traube in Hanweiler zum Mittagessen.
Nach dem Essen Abmarsch nach Winnenden (ca. 3 km) zur Schlosskirche; 15 Uhr Führung (Jakobus-Altar). Gesamtstrecke ca. 11 km. Heimfahrt mit der S-Bahn in Winnenden. Kleines Rucksackvesper und gutes Schuhwerk sind erforderlich.
Anmeldung bei Manfred Moses, Tel. 862787.

0
0
0
s2smodern

Ev. Kirche Oßweil - Gottesdienste 26.09.2011

Ev. Kirche Oßweil - Gottesdienste 26.09.2011

ev-kirche-ossweil-farblogoGottesdienste

So 02.10. 10.00 Uhr Gottesdienst mit Taufen (Pfr. Bott)
So 09.10. 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl (Pfr. Schwarz) Mitwirkung des Kirchenchors
So 16.10. 10.00 Uhr Gottesdienst mit Taufe (Pfr. Bott) Mitwirkung des Posaunenchors

Kinder und Jugendliche / ejw

Sonntags 10.00 Uhr Kinderkirche
Montags 09.30 Uhr Eltern-Kind-Gruppen
Montags 15.15 Uhr Kinderchor 5-7 Jahre „Die Schmetterlinge“
Montags 16.15 Uhr Kinderchor 8-12 Jahre „Die Wölfe“
Dienstags 09.30 Uhr Eltern-Kind-Gruppen
Dienstags 16.00 Uhr Entdeckerjungschar (2. + 3. Klasse)
Mittwochs 09.30 Uhr Eltern-Kind-Gruppen
Mittwochs 14.30 Uhr Jungschar (Vorschule und 1. Klasse)
Mittwochs 15.00 Uhr Konfirmandenunterricht Montag 10.10. 19.30 Uhr ejw MAV

Gesprächs- und Hauskreise

Sonntags 14.30 Uhr Altpietistische Gemeinschaft
Montag 10.10. 18.30 Uhr Deutscher Frauenmissionsgebetsbund
Dienstag 11.10. 20.00 Uhr Hauskreis

Kirchenmusik

Donnerstags 20.00 Uhr Posaunenchor
Montags 20.00 Uhr Kirchenchor
Montags 20.00 Uhr Kirchenchor
Montag 10.10. 18.15 Uhr Gospelchor
Sonntag 16.10. Konzert Ensemble Gradus ad Parnassum

Senioren

Freitags 09.30 Uhr Seniorengymnastik
Dienstags 14.30 Uhr Seniorengymnastik
Donnerstag 20.10. 14.00 Uhr Seniorennachmittag mit dem Musikverein

Weitere Angebote

Donnerstags 09.30 Uhr Gedächtnistraining
Freitags 18.30 Uhr Friedensgebet Dienstags 20.00 Uhr Bastelkreis
Mittwochs 19.00 Uhr Einklang
Donnerstag 29.9. 07.45 Uhr Wanderung Gruppe 55plus
Samstag 8.10. 13.00 Uhr Kinderkleidermarkt
Dienstag 11.10. 18.30 Uhr Gemeindedienst
Mittwoch 12.10. 09.00 Uhr Frauenfrühstück
Mittwoch 12.10. 19.15 Uhr Malgruppe
Freitag 14.10. 20.00 Uhr Runder Tisch

0
0
0
s2smodern

Jahresfeier 2011 vom Musikverein Oßweil

Jahresfeier Musikverein Ludwigsburg Oßweil e.V.

Veranstaltungsort:
Sporthalle / Mehrzweckhalle Ossweil
Fellbacher Straße 21
71640   Ludwigsburg
Veranstalter:
Musikverein Ludwigsburg Oßweil e.V.
Hanseatenstr. 38
71640   Ludwigsburg
Tel.: 07141 / 59564

Homepage: www.musikverein-ossweil.de
Eintritt:
6,- € / 8,- €
Information:
Infotelefon: 07141 / 860794
0
0
0
s2smodern

Weitere Beiträge ...

Die Seite Ossweiler.de ist eine rein private Seite, nicht kommerziell und nicht der Stadt Ludwigsburg unterstellt.
Die Beiträge auf dieser Seite sind von den Betreibern der Seite verfasst oder durch kostenlose Bereitstellung verschiedener Privat Personen sowie Vereine, Firmen und sonstige Unternehmen.