33. Videografika 2017

Die 50 Jahre – LFC - Gala wird am 25. November 2017 im Bürgersaal in Pflugfelden gefeiert, doch bevor gefeiert wird haben sich die Mitglieder einer großen Aufgabe angenommen.

Der LFC richtet am 18. + 19. November 2017 im Kulturzentrum in Ludwigsburg die 33. VIDEOGRAFIKA 2017 aus. Diese VIDEOGRAFIKA gilt als junges, kreatives Filmfestival des Landesverbandes der Filmautoren Baden-Württemberg. Es sind 44 Filme aller Genres am Start, ein ganz besonderes Merkmal dieses Festivals ist es, dass freie, vornehmlich jugendliche Filmemacher eingeladen werden. Alle Filme haben sich in regionalen Wettbewerben bzw. Vorauswahljurys die Teilnahme „erkämpfen“ müssen.

Bei dieser VIDEOGRAFIKA nehmen auch 4 Produktionen von Mitgliedern des LUDWIGSBURGER FILMCLUB e.V. teil. Der letztjährige UNICA-Preisträger Rainer Hofmann startet mit seinem Film „Die Musikmaschine“. Hierbei handelt es sich um eine 3D – Animation mit ganz besonderem Charme, Ausdruck und künstlerischer Finesse. „Maskot Fur Life“ ist der Titel des Spielfilmes von Jens Wernstedt, eine sehr aufwändige Produktion, welche den Schauspielern ein hohes Können abverlangt hat. Hervorzuheben ist die sehr gute Kamera- und Schnittarbeit. Einen luftig leichten, und künstlerisch sehr schön gestalteten Musikclip präsentiert Frithjof Gänger - „Frühstück in Santanyi“. Die 1. Vorsitzende des LFC – Heidemarie Ritter - setzt sich in ihrer Produktion „Reflexionen zu einer Ausstellung“ auf ganz persönliche Art mit den Kunstwerken von Martin Schröder-Berlin, die er im Rahmen einer Kunstausstellung in der Stadtkirche Ludwigsburg präsentierte. Die Produktionen der Ludwigsburger Filmemacher haben in den bis jetzt absolvierten Ausscheidungen sehr gute Bewertungen eingefahren.

Es ist ein besonderes Anliegen des Landesverbandes der Film-Autoren Baden-Württemberg e.V. jugendlichen, nicht organisierten Filmemachern ein Podium für ihre Produktionen zu bieten. So darf man mit Fug und Recht sagen, dass die Videografika schon für manchen Jugendlichen die Plattform für eine weitere Filmer-Kariere war.

Im Rahmen dieser 33. VIDEOGRAFIKA 2017 stellen zwei Künstler des LUDWIGSBURGER FILMCLUB auch Bilder und Objekte ihres Schaffens aus. Rainer Hofmann beschäftigt sich als Ausgleich zum Filme machen mit der Gestaltung kinetischer und anderer Objekte. Siegfried Zittinger betreibt als weiteres Hobby die Malerei. Bilder aus seinem Schaffen werden im Großen Saal zu betrachten sein.

Die 33. VIDEOGRAFIKA 2017 startet am 18. November 2017 um 10:00 Uhr und endet am 19. November 2017 gegen 17:00 Uhr.

Alle Informationen exklusiv auf: www.bdfa-lvbw.de „33. VIDEOGRAFIKA“ und im Programmheft, das bei der Veranstaltung ausliegt.
Die Mitglieder des Ludwigsburger Filmclub und seine Freunde bewirten ihre Gäste im Kleinen Saal des Kulturzentrum mit Kaffee und Kuchen.
Zu dieser öffentlichen Veranstaltung freuen wir uns auf viele Besucher.

0
0
0
s2smodern

Die Seite Ossweiler.de ist eine rein private Seite, nicht kommerziell und nicht der Stadt Ludwigsburg unterstellt.
Die Beiträge auf dieser Seite sind von den Betreibern der Seite verfasst oder durch kostenlose Bereitstellung verschiedener Privat Personen sowie Vereine, Firmen und sonstige Unternehmen.